Donnerstag, 6. April 2017

Nächstes Jahr am selben Tag

Titel: Nächstes Jahr am selben Tag
Autor: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Seiten: 370

IMG_1214

Inhalt: 

"Wenn du nicht aufpasst, verliebe ich mich in Dich. Noch heute Nacht..."

Ben und Fallon sind achtzehn, als sie sich in Los Angeles kennenlernen - und das ausgerechnet am Abend bevor Fallon nach New York zieht. Die beiden beschließen, sich von nun an fünf Jahre lang immer am selben Tag im November zu treffen. Doch dann geschieht etwas Unerwartetes...

Meine Meinung: 

Der 9. November ist eigentlich ein ganz normaler Tag. Doch nicht für Fallon, denn an diesem Tag ging ihr Leben fast in Flammen auf. Genau 2 Jahre nach dem Brand lernt sie Ben kennen und zwischen den beiden funkt es sofort. Doch die 18-Jährige Fallon hat sich geschworen sich nicht zu verlieben bis sie 23 ist. Deshalb beschließen die beiden sich jedes Jahr am selben Tag zu treffen - 5 Jahre lang. 

Fallon ist eine sympathische 18-jährige Tochter eines bekannten Schauspielers. Auch sie hat ihr Herz an die Schauspielerei verloren, doch seit einem tragischen Unfall sieht sie keine Chance mehr ihre Leidenschaft auszuüben. Am Anfang merkt man richtig wie Fallon seit diesem Erlebnis leidet, doch dann wird sie von Jahr zu Jahr selbstbewusster, wobei ihr auch Ben zu helfen scheint. 

Ben ist ebenfalls 18 Jahre alt und studiert kreatives Schreiben. Seit dem Tod seiner Mutter lässt er das Studium aber eher schleifen. Doch dann trifft er auf Fallon und er fasst den Entschluss ein Buch über die Geschichte der beiden zu schreiben. 

Beide Charaktere sind sehr humorvoll, was dem Buch eine lockere Atmosphäre gegeben hat und mich mehrmals schmunzeln lassen hat. 

Der Schreibstil von Colleen Hovver ist leicht und flüssig zu lesen. Außerdem wird alles sehr gefühlvoll beschrieben, sodass ich mit den beiden mitleiden, mitlachen und mitfiebern konnte. Das Buch ist sowohl aus Fallons als auch aus Bens Sicht geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. So konnte ich mich in beide gut reinversetzen und die Gedankengänge nachvollziehen. Die einzelnen Jahre werden jeweils mit einem Zitat von Ben eingeleitet, was mir sehr gut gefallen hat. 

Das Cover des Buches ist mir etwas zu rosa gehalten. Allerdings ist das Foto passend zur Geschichte gewählt. 

Das Buch hat mich vor allem durch den gefühlvollen Schreibstil und der packenden Geschichte überzeugt. Für mich auf jeden Fall eine absolute Leseempfehlung. 

Keine Kommentare: